Der neue Jahreszyklus beginnt immer erst am 22. Januar (Ra Uru Hu)

Der neue Jahreszyklus beginnt immer erst am 22. Januar (Ra Uru Hu)

31. Dezember 2023 Neutrino Wetter Ra Uru Hu 0
64keys - Human Design Jahreszyklus

“Same procedure as every year?”

Für alle, die sich mit der Human Design Matrix beschäftigen, gibt es eine extrem wichtige Abweichung zum Beginn des neuen Jahres. Unser westliches neues Jahr ist eine willkürlich mathematische Festlegung des Jahreswechsels, der zudem alle 4 Jahre (sog. Schaltjahr) korrigiert werden muss, damit es sich mit der “Umrundung” der Erde um die Sonne ausgeht.

Ra Uru Hu, auf den die Human Design Matrix zurückgeht, hat dies in 2 Videos zum Rave New Year erläutert. Auf genetischer Ebene beginnt der Jahreszyklus mit dem einzigen Start-Codon, dem 41. Archetypen.

Transkript des ersten Videos zum Human Design Neujahr von Gabriela Kaplan

Die Geschichte ist voll von Kalendern. Tatsächlich wurzelt die Geschichte in allen möglichen Kalendern, dem Gregorianischen Kalender, der Großteil der westlichen Welt richtet sich danach und die Art und Weise wie die Geschäftswelt sich danach richtet, ist so, dass es da grad ein Neujahr gab, am 31. Dezember.

Von dem Augenblick an, an dem mir das Wissen gegeben wurde, begann ich diesen sehr langen Prozess, zu versuchen, so vielen Menschen wie ich konnte, begreiflich zu machen, dass der 31. Dezember zwar das Ende eines Kalenders ist, aber nicht das Ende des Sonnenzyklus.

Wir sind ja schließlich ein Planet, der total abhängig ist von der Gunst der Sonne, und wir bewegen uns um die Sonne herum, wir leben in einem von der Sonne abhängigen Feld. Und wenn du dir das Ravemandala anschaust und dir die Art und Weise anschaust, in der die Sonne in Bezug auf dieses agiert, eines der Mysterien des Rave Mandalas, eine seiner Schönheiten ist seine Integration mit dem I Ging, und die tiefgreifende Beziehung des I Gings mit dem, was wir die Genetik nennen. Und grundlegend, wenn du dir das Mandala anschaust, und wenn du dir das Tor 41 anschaust, und die Sonne wird am 22. Jänner ins Tor 41 kommen, und das wird der Beginn des Rave Neujahrs sein.

Dieses 41. Tor ist etwas Außergewöhnliches, in seiner Beziehung zur Genetik, ist es das einzige initiierende Codon. Um das zu verstehen: wenn du so an die Genetik denkst, dass sie als Alphabet geschrieben wäre, dann ist das so, dass tatsächlich jeder genetische Satz mit dem Tor 41 beginnen würde. Es beginnt alles. Wenn du dir das Tor 41 in der Körpergrafik anschaust, dann siehst du den essenziellen Zweck, der ihm innewohnt, dieser Kanal 41 – 30, der Kanal des Erkennens, der zum Kanal 36 – 35 führt, zum Kanal der Vergänglichkeit. Diese beiden Kanäle miteinander formen den Strom des menschlichen Erfahrungsweges.

Jeden Jänner, wenn die Sonne in das Tor 41 geht, initiieren wir einen neuen Erfahrungszyklus, einen neuen menschlichen Erfahrungszyklus auf diesem Planeten. Da war so lange dieses Papst-Pop-Kultur-Ding, die Desillusionierung in Bezug auf die Neujahresvorsätze, und die Auswirkung davon auf die Psyche der Menschen.

64keys - Human Design Jahreszyklus

Was ich Euch hier in diesem Special zeigen werde und in der Show der nächsten Woche mache ich damit weiter, ist, dass ich dir die Phasen gebe, die zum neuen Jahr führen. Mit anderen Worten, wie es geht, den Zyklus abzuschließen.

Es beginnt mit der Sonne im Tor 38, dem Tor des Gegensatzes. Wenn die Sonne im Tor 38 ist, haben wir unser kalendarisches Neujahr. Und die Opposition des Tor 38 ist das Tor 39, Das Hemmnis, eine tiefprovozierende Energie, eine Energie, die Dilemmas und Situationen hervorbringen kann, es ist keine Energie, die für Beendigungen da ist.

Wir können es wahrnehmen, wann es zu einem Ende kommt, denn das Tor vor dem Tor 41 ist das Tor 60, und das heißt „Die Beschränkung“, das ist der Abschluss, das ist jedes Jahr das Ende des Zyklus. Wenn wir dort sind. Aber nicht das Tor 38, nicht, wenn wir unser kalendarisches Neujahr haben, weißt du, da gibt es mehr Spannung, die Tore 38 und 39 sind Teil eines rechtswinkeligen Kreuzes, des Kreuzes der Spannung.

An dem sogenannten Neujahrstag gibt es mehr Spannung als sonst etwas.

Der wahre Prozess beginnt mit dem Tor 54, dem Tor des heiratenden Mädchens, dem Tor des Ehrgeizes.

Die 4. Linie dieses Tores ist wirklich außergewöhnlich, sie ist eine tief, tief mystische Linie, die Linie der Erdunklung/Erleuchtung. Der Moment, an dem die Sonne in das Tor 54 geht, sind wir in einer Phase, in der es darum geht zu schauen, und klar zu schauen.

Das Tor 38 in dem wir zu Neujahr sind, ist da, um für uns aufzuzeigen, ob wir tatsächlich Sinn in diesem Leben gefunden haben, oder nicht, und nicht nur im Leben, sondern in dem vorangegangenen Zyklus. Ein Neujahrsabend ist tatsächlich keine Phase des Feierns, und des sich Freuens auf die Zukunft, sondern des Zurückschauens und Sehens, ob es funktioniert hat. Hat es funktioniert? Hast du den Sinn gefunden? Hast du die richtige Geisteshaltung gefunden? Hat es geklappt?

Die Polarität von 38 und 39, ist der Beginn des Abschließens des Zyklus. Zu diesem Zeitpunkt fängst du an, zurückzuschauen, du beginnst zu schauen und zu sehen, ob es einen Sinn gab. Weißt du, war es etwas, das erfüllend war?

Und dann kommen wir zu der Opposition von 54 & 53.

54, der Ehrgeiz, die Transformation, da geht es um den Beginn des nach vorne Schauens, es ist der Beginn zu sehen: Wer sind meine besten Verbündeten? Wer sind die Menschen da draußen, mit denen ich arbeiten kann, denen ich vertrauen kann, auf die ich mich verlassen kann? Denn das ist ein Schlüssel zum Ehrgeiz, und zur Umwandlung (Transformation).
Und seine Polarität ist das Tor 53 und da geht es darum, Dinge zu beginnen.
Das ist die Art und Weise, wie sich der Zyklus ganz natürlich entfaltet.

Und wenn wir dann zu den Toren 61 und 62 kommen, Sonne in 61, Innere Wahrheit und auf der anderen Seite die 62: die Fakten bitte, nur die Fakten! Dann schaust du zurück, ob der Sinn und der Spirit erfüllt wurden. Du schaust auf die Kräfte, die um dich waren, die für dich da waren und die Kräfte, die nicht für dich da waren, sodass du die Grundlagen für einen Neubeginn legen kannst. Und dann schaust du in dich hinein, die Inspiration, die da sein wird, basierend auf den Fakten, basierend auf dem, was möglich ist, basierend auf deiner eigenen Autorität, basierend auf deiner eigenen Kraft, dein eigenes Potenzial zu realisieren.
Und dann kommst du zu 60, und dann lässt du einfach los. Es ist ein Schlüssel dieser Zeit, es ist eine Zeit des Denkens. Denkens.

Wir haben solche Eile, vorwärtszukommen, dass wir uns keine Zeit nehmen zu überprüfen.
Es ist eine Zeit, zu überprüfen. Wenn du bis jetzt nicht nach dem Sinn und dem Spirit Ausschau gehalten hast, wenn du nicht zurückgeschaut hast auf die Kräfte, um zu sehen, wer für dich da war und wer nicht, dann ist es an der Zeit, das jetzt zu tun, schnell! Und das alles in die Perspektive zu bringen, dir das zu geben, was du brauchst, um dich nach vorne auszurichten. Als du selbst, immerhin!

Quelle: Facebookpost von Gabriela Kaplan

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Show Buttons
Hide Buttons