Die Sammlung Tor 45

Die Sammlung Tor 45

7. Juni 2022 Allseele to go - Mehr Frieden geht immer Neutrino Wetter 0
Tor 45 - Die Sammlung - Human Design

 

Der natürliche Mittelpunkt der Gemeinschaft, der günstige Kräfte anzieht, Ressourcen sammelt und förderlich verteilt.

Da Jens Dewers und ich uns miteinander weiterentwickeln, gibt es eine Erweiterung unseres Inhalts, wodurch es mehr und mehr zu einem tatsächlichen Blogpost wird. Du kannst selber wählen, was Du zuerst lesen magst:

Gathering Together

… inspiriert durch Richard Rudds Audiocollection der Gene Keys

Der Schatten der Dominanz

Dieser Schatten erlaubt es uns nur bedingt uns von unseren Blutsverwandtschaften zu lösen und doch wird es immer sichtbarer, dass wir uns im Laufe der vergangenen Jahrzehnte immer mehr von diesen alten (Blut-) Familienbanden zu lösen. Allein, wenn ich meine letzten Jahre betrachte, wandeln sich meine Verbindungen immer mehr hin zu freieren Interessensfamilien.

In fast allen diesen, für mich neuen Familien, wandelt sich das patriarchal dominierte Führungssystem immer mehr. Und doch befinden wir uns einer besonderen Übergangszeit, die noch immer das alte hierarchiebetonte Stammes-/Familienmodell bildet. Einer der Besonderheiten aller “Stämme” ist die Abgrenzung gegenüber Andere, durch eine Art Stammes-Identität.

Ein Charakteristikum unserer Übergangszeit ist das langsame Verschwinden des Top-Down-Modells, in dem es immer jemanden gibt, der seinen Führungsanspruch dadurch definiert, andere herunterzumachen, anstatt die Energie dafür zu nutzen, andere hervorzuheben. Du kennst das sicherlich von Dir selber, wenn Du im Opfermodus bist, dass Du die Neigung hast andere für etwas zu beschuldigen, das Dir nicht gefällt.

Jeder Schatten hat mindestens 2 unterschiedliche Ausprägungen. Entweder in unterdrückter oder reaktiver Weise:

  • Der unterdrückte Schatten der Dominanz zeigt sich vor allem durch Unterordnung vor Autoritäten, die sich spätestens seit C19 in besonderer Weise zeigt.
  • Der reaktive Schatten der Dominanz eben in der Unterdrückung anderer, die sich meines Erachtens ebenso in besonderer Weise spätestens seit C19 sehr stark in der gesamten Menschheitsfamilie zeigt.

Das Potenzial des Tores 45 ist die Synergie

  • Hin zur Gleichberechtigung = Weg vom Hierarchischen.

Synergie bezeichnet die Fähigkeit der Nutzung von Synergieeffekten, die zum Wohl des Großen Ganzen für das Wohl des Großen Ganzen förderlich sind, ohne das eigene Wohl in den Vordergrund zu stellen.

Ich komme gerade von einer Reise aus Norddeutschland zurück, wo ich in unterschiedlichen Konstellationen eben diese Qualität erfahren durfte. Menschen aus diversen digitalen Netzwerken, wie Facebook, LinkedIn, den HerzDenkerInnen und dem 5D-Movement kamen zusammen und bildeten u.a. mittels Kreisgesprächen eben solche synergetische Effekte jenseits der Abgrenzung. Geimpfte, Ungeimpfte, Spirituelle, Intellektuelle usw. kamen zusammen, vernetzten sich und fanden Ansätze der sich gegenseitigen Ergänzung fern jeglichem Gegeneinanders, fern jeglicher Abgrenzung durch “andersartige” Selbstdefinition, fern jeglicher Konkurrenz.

Wir feiern und erfahren Comm.Unity

Wir hatten einen wundervollen Vorgeschmack auf das, was Kommunion tatsächlich bedeutet. Seit Jens und ich dieses kleine #AllSeele2Go Blog-Format betreiben, was ja auch zeitliche Vorbereitung braucht, spüren wir immer mehr, dass wir die kommende Energie des Neutrinowetters vorweg erfahren. Für mich auch ein Grund, dass ich nach relativ statischem Human Du Sein KnowHow-Transfer ins Verbundensein mit Erfahrenem komme, ohne in irgendeiner Weise an Profitabilität dieses Tuns zu denken. Es macht einfach Freude.

Überwindung des Schattens der reinen Ressourcenorientierung

Gerade jetzt, wo ich diesen Beitrag (noch in Hamburg) schreibe, geht es mit Tor 35 um den Schatten des Hungers. Wenn wir den Schatten der Dominanz bzw. hierarchischen Denkens und Handelns zu überwinden beginnen, wird es der Menschheitsfamilie möglich sein, den Hunger (auch nach mehr und mehr) zu überwinden und in das Potenzial wahren Fortschritts für gesamte Menschheit zu kommen.

So gehören das Tor 45 und das ebenso kürzlich beschriebene Tor 16 (Die Begeisterung) zur genetischen DNA-Codon-Gruppe der Prosperität (Wohlstand statt Reichtum). Die Kombination beider führt im Potenzial zur Gesundung des Familiengedankens, denn es geht hier um das faire kollektive (Auf-) Teilen untereinander.

Und da Jens auf seiner Webseite einen Leuchtturm hat, den ich schon von einer Reise zum Kovalam Beach kenne, fällt mir dafür auch eine alltägliche Beobachtung ein, die ich dort in Kerala erlebt habe:

Die Fischer im Dorf fahren täglich raus aufs Meer, um zu Fischen. Wenn sie zurückkehren, kommt die gesamte Dorfgemeinschaft zusammen. Alle mit Körben ausgestattet. Das für mich als Westeuropäer Erstaunliche war, dass der Fang nicht von einer Firma eingesammelt wird, sondern auf alle im kleinen Fischerdorf aufgeteilt wird.

Ähnlich ist es in meiner Tanz-Comm-Unity. Die beiden treibenden Kräfte der FM4 Swound Sounds, Makossa & Sugar B. legen jede Woche für ihre schon 30 Jahre laufende Samstagabendsendung auf UND laden jede Woche jeweils eine*n anderen DJ*ane dazu ein, genauso viel Zeit für die Swound Sound Family aufzulegen, wie sie selber UND passen ihre eigenen Sounds an eben die Sounds der “Gast DJ*anes” an.

Es geht also nicht um den Wegfall vom Familienbild generell, sondern um eine Veränderung in Richtung Synarchie, die kaum mehr Hierarchien benötigt.

Kosmische Kommunion, die Vervollkommnung der Tores 45

Der Anfang der menschlichen Stammesbildung war unser Essen. Das gemeinsame Jagen nach Ressourcen zum Überleben, was uns z.Bsp. auch mit Wölfen zusammenkommen ließ, die gemeinsam jagten und im Laufe der Jahrtausende auch zu unseren Haushunden, den wahrscheinlich besten Freunden der Menschheit führte.

Geld ist die moderne Basis unserer Ernährung

Je mehr uns die Transformation von Hunger (Schatten vom Tor 35) gelingt, je mehr wir aus der Dominanz hierarchischer Systeme in synergetische Gleichberechtigung auch patriarchalem und matriarchalem Zusammenlebens gelingt, desto weniger wird Hunger (nach mehr) zum menschenweltbeherrschenden Thema. Richard Rudd (Gene Keys) beschreibt die Kommunion (Teilen des Brots & Trinkens des Weins) als Verbindung von Materie & Geist.

Die Vervollkommnung der Qualität des Tores 45 besteht also darin, die Bewusstheitsfrequenz vom Schatten der Dominanz über das Potenzial der Synergie hin zur Kommunion als eine Menschheitsfamilie anzuheben.

Und wie auch immer das geschehen ist, auf meiner Reise zu meinen nordlichtigen Freunden in Hamburg, Bremen, Alfeld im Neutrinowetter (Transit) der Verbindung aus Tor 35 (Der Fortschritt Sonne) und Tor 36 (Die Krise – Neptun) durfte ich genau diesen Vorgeschmack auf das erfahren, was uns als Menschheitsfamilie in Zukunft blüht.

Allseele 2 Go – Mehr Frieden geht immer

Jens Dewers (Mentor der Seele) im Gespräch mit der Seele und einer Übung für Deine Seelenarbeit, nach Inspiration der 64 Ways (Audio Collection) von Richard Rudd.

Schattenspiele#45

Im I Ging liegt der Schwerpunkt der Deutung der dem Zeichen zugehörigen Energie auf der Ver-Sammlung von Menschen. Es hat sehr viel zu tun mit Gruppen, mit Gemeinschaft, mit Strukturen und wie sie entstehen, um die Sammlung zu organisieren. An einer Stelle wird Bezug genommen darauf, dass eine Sammlung einen Mittelpunkt benötigt, etwas oder jemand anziehendes, was den Sammeleffekt auslöst. Es wird darauf hingewiesen, dass der Mittelpunkt der Sammlung zuerst in sich selbst gesammelt sein muss, um eine Energie zu generieren, die zur Sammlung führt. Das Paradebeispiel für eine solche Sammlung ist der Archetyp des Guru.

„Was hat das mit mir zu tun?“, magst Du Dich fragen. „Ich bin doch kein Guru!“

Bist Du das wirklich nicht?

Wenn Du diesen Text hier liest, dann sage ich Dir nun, dass das nicht stimmt.

Jetzt bist Du baff?!

Dann will ich versuchen, Dir einen Hauch davon zu vermitteln, damit Du es zu spüren lernst.

Setze Dich einmal an einen stillen Platz und schau mit weichem Blick auf das, was Dich umgibt. Ein weicher Blick bedeutet für mich, dass Du nichts spezielles ansiehst, sondern Deine Augen vielmehr einfach Fenster sein läßt, die alles in Deinem Blickfeld befindliche einfach reinlassen. Wahrscheinlich ist Dein stiller Platz in Deinem Heim, dort ist es am Einfachsten, für den Anfang.  Du hast nun eine visuelle Verbindung mit Dingen, die Dir gehören. Es hat Dir einst Freude bereitet, sie Dir anzuschaffen und dort sind sie nun. Können sie Dir jetzt immer noch Freude bereiten? Diese Freude jetzt zu spüren, kann schon die ersten Glückshormone freisetzen. Dazu kann sich das Gefühl der Dankbarkeit gesellen. Noch mehr Glückshormone. Jetzt kannst Du den Kreis größer ziehen und Erinnerung und Vorstellungskraft benutzen, die Dich zur Wahrnehmung von Gegebenheiten befähigen, die sich gerade nicht in Deinem Blickfeld befinden. Jetzt kannst Du Deine Freunde „sehen“, die sich im Laufe Deines Lebens angesammelt haben, weil Ihr Euch gegenseitig etwas zu geben habt, weil Ihr Euch gegenseitig bereichert. Hast Du Dich jemals in einem stillen Augenblick daran erfreut? Dann hast Du wieder eine Quelle für Glückshormone angezapft. Du kannst, wenn Du willst und wenn es Dir Freude bereitet, die Kreise immer weiter ausdehnen in der Betrachtung dessen, was Du bisher um Dich versammelt hast. An dieser Stelle mache ich einen Schnitt, damit der Text nicht ausufert.

Um den Wert dieser Übung zu verstehen, genügt es sich zu vergegenwärtigen, weshalb viele Menschen mit geschlossenen Augen leichter in Meditation gehen können. Sie sehen dann keine Unordnung und keine Staubflusen, sie sehen nichts, was sie längst ersetzen wollten durch etwas Neueres, Schöneres… Sie sehen keine unvollkommenen Details. Deine Augen bieten Dir allerdings auch das Potenzial, auf eine andere Weise zu sehen, als bisher gewohnt.

Die Energien, die Du mit dieser Übung frei setzt, sind weder unbedeutend, noch sind sie klein. Sie sind etwas großartiges, mit dem Du die Welt beschenkst. Diese Energien gehen nicht verloren, sondern sie gehen direkt in ein unsichtbares Feld, welches uns alle umgibt, an dem wir alle Teil haben und wirken von dort. Du hast diesem Feld etwas hinzugefügt, was es vorher nicht gab. Du hast dazu beigetragen, die Atmosphäre zu ändern, in der wir uns alle aufhalten. Du hast die gesamte Energiebalance des Planeten geändert, weil die meisten Menschen mehr den Fokus darauf legen, was ihnen fehlt, was sie noch nicht gesammelt haben. So entsteht ein Gefühl des Mangels, was letztlich dazu führt, dass Menschen sich ausliefern (müssen?) um von denen etwas zu erhalten, die mehr gesammelt haben. Mehr Taler, mehr „Blinkblink“, mehr Gerümpel, was sie nicht mehr erfreut und mehr Macht…

Du hast gerade erlebt, wie es sich anfühlt, den großen Seelenfängern dieses Planeten Macht zu entziehen, indem Du Dich selbst ermächtigst. Du ermächtigst Dich selbst Glück zu empfinden und Freude darüber, was Du schon gesammelt hast. Vielleicht findest Du so in die Energie der Begeisterung, die ausstrahlt, die ansteckend wirkt. Selbst wenn nur ein Mensch Deiner Umgebung in Deiner gesamten Lebenszeit dadurch neugierig wird und sich anstecken läßt, kannst Du es nicht mehr verleugnen, denn „Schwubs“ hast Du Dich in einen Guru verwandelt. „Zack“ bist Du Mittelpunkt für eine kleine Sammlung innerhalb der Großen, an der wir alle Teil haben, von der wir ein Teil SIND. Dein Sein ändert die Welt!

Sieh und spüre Deinen Wert aus dieser Perspektive. Du bist wichtiger und größer, als Du denkst. Das ist der Blick aus der Seelenperspektive.  Feiere Dich selbst für jeden winzigkleinen Augenblick, in dem Du Dich an der großen Sammlung beteiligst. Ich meine das ernst, wiederhole es deshalb und schreibe es fett: Feiere Dich selbst für jeden winzigkleinen Augenblick, in dem Du Dich an der großen Sammlung beteiligst!

Ich soll Dich lieb grüßen, vom heiligen Geist!

(Pfingsten 2022)

Human Design 64 keys Tor 45 - Mandala

Die 64keys zum Tor 45 – Sammlung

Bereich: Q2 – Form (Zivilisation)
Energiezentrum: Ausdruck – Kehle
Schaltkreis: Stamm – kooperationsorientiert
Aminosäure / Codongruppe: Cystein (16, 45)
Kanal des Materialismus – manifestierend (21-45)

Schattenfrequenz: Die Herrschaft – wichtigtuerisch bzw. dominant oder furchtsam
Potenzial: Synergie – Nutzung von Synthesen zum Wohlstand der Gemeinschaft
Lichtfrequenz: Kommunion – Zusammensein in kollektiver Bewusstheit

Human Design - Neutrinowetter 7.06.2022 - Kreuz des Regierens7. – 13. Juni im Kreuz des Regierens

Das Tor 45 gehört mit dem Tor 26 der Taktik (Gezielte und taktische Lenkung von Ich-Stärke und Erinnerung, die andere beeinflussen kann) zum Lebenskreuz des Regierens, in dem es u.a. darum geht, ein Mittelpunkt der Gemeinschaft zu sein, der durch das Sammeln und Verteilen von Ressourcen “regiert” (64keys).

Spannend, dass auch das gegenüberliegende Tor 21 durch Mars (dem Planeten kreativer ungestümer Kraft) aktiviert  und den materialistischen Kanal 21-45 des Verteilers bildet.

Neben weiterhin starker Betonung des individuellen transformativen Schaltkreises durch  den Transformationsplaneten Pluto in 60 (Realismus), dem Innovator Uranus in 2 (Orientierung), Merkur dem Kommunikator in Tor 8 (Förderung durch Zusammenhalt), den Mondknoten im Kanal der Erklärung 23-43, sowie Venus, dem Werteplaneten in Tor 24 (der Innenschau), dürfen wir das ganze Geschehen des Neutrinowetter im kollektiven Licht des erfahrungsorientierten Schaltkreises des Sinnfindens, mit besonderer Betonung auf das Fühlen, erleben.

Neptun, der Schleier des Nebels im Tor 36 der Krise, Saturn, dem begrenzenden Planeten der Disziplin, der in Tor 30 für Feurigkeit sorgt und andererseits Jupiter, dem Prosperitäts- & Glücksplaneten, der im Verstandes-Tor 17 mentale Meinungen aktiviert.

Stay tuned … Jens und ich hoffen bei einem der nächsten Transitwechsel so weit zu sein, das ganze hörbar per Podcast als “Seelen-Ping-Pong” vertont zu haben.

Die Sammlung zum Wohle Aller

Tor 45 ist der Ausdruck von materiellem und immateriellem Besitz der Gemeinschaft. Es hat den Überblick über den Reichtum und die Zukunft der Gesellschaft. Der Archetyp des Monarchen, der seinen Stamm autokratisch führt. Es geht nicht nur um materiellen Besitz, der hier gesammelt wird, sondern auch um immaterielle Werte wie z.B. Ausbildung und Erziehung. An der Spitze der Hierarchie stehend, braucht dieses Tor andere Menschen, die bereitwillig für es arbeiten und dafür im Gegenzug von der Großzügigkeit und der wohlwollenden Kraft der 45 profitieren können.

Text, Mandala, sowie Transit-Foto aus 64keys.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons