Die Befreiung Tor 40

Die Befreiung Tor 40

29. August 2022 Allseele to go - Mehr Frieden geht immer 2
Tor 40 - Die Befreiung - Human Design

Die Entschiedenheit, sich vom gemeinschaftlichen Lebenskampf durch Alleinsein zu befreien.

64keys zum Tor 40 – Die Entschiedenheit vom 29.8.-3.9.64keys - HumanDesign - Q3-Dualität - Beziehung - Tor 40 Entschiedenheit

Bereich: Q3 – Beziehung (Dualität)
Energiezentrum: EGO – Willenskraft (Partnertor 37)
Schaltkreis: Stamm – materiell – Kooperation
Aminosäure / Organ: Glycin / Magen
Codongruppe: Ring of Alchemy (6, 40, 47, 64)

Human Design Tor Namen:

  • I Ging Hexagramm & Ursprung: Die Befreiung
  • Human Design System: Das Tor des Alleinseins
  • Gene Keys: Schatten = Erschöpfung – Potenzial = Entschlossenheit – Licht = Göttlicher Wille
  • 64keys: Entschiedenheit

Schattenspiel Kontemplationen zum Gene Key 40:

Seit 9. Mai haben Jens und ich folgende Gene Keys kontempliert …

Tor 23 Zersplitterung – Tor 8 Zusammenhalt – Tor 20 Betrachtung – Tor 16 Begeisterung
Tor 35 Fortschritt – Tor 45 Sammlung – Tor 12 Angemessenheit – Tor 15 Bescheidenheit
Tor 52 Stillhalten – Tor 39 Hemmnis – Tor 53 Entwicklung – Tor 62 Des Kleinen Übergewicht
Tor 56 Der Wanderer – Tor 31 Die Einwirkung – Tor 33 Der Rückzug – Tor 7 Das Heer
Tor 4 Die Jugendtorheit – Tor 29 Das AbgründigeTor 59 Die Auflösung

Prominente Menschen mit dem Sonnentor (Lebenswerk) der Entschlossenheit waren/sind: Woody Allen, Winston Churchill, Friedrich Engels, Daniele Ganser, Robert Habeck, Jimmy Hendrix, Petra Kelly, Ferdinand Porsche, Keanu Reaves, Sadhguru,  uvm.

Wenn Du Dein Human DSein Sonnentor und komplettes 64keys Kraftfeld kennenlernen magst bekommst Du es hier.

Energie und Wille

Bei diesem Genschlüssel geht es um den Einsatz unserer entschiedenen Willenskraft für und mit Unterstützung der Gruppe, die nur dann zum Wohle aller, also auch unserem eigenen Wohl ist, wenn die Handlung einer wahren Quelle unserer Energie entspringt. Tut sie das nicht, wird daraus eine gewaltsame Handlung gegen die eigenen, aber auch gegen die Ressourcen der Gruppe, für die die Energie eingesetzt wird.

Fruchtbare Allianzen und förderlicher Austausch

Zu Beginn des globalen Zyklus des Kreuzes der Planung (Kanal 37/40) im 17. Jahrhundert (1615), der 2027 durch das Kreuz des Phönix abgelöst wird, begannen langsam alte Wissenschaftsbilder, das religiöse Zusammenleben (30 jähriger Krieg) und insbesondere die Alleinherrschaft der Monarchie in Großbritannien zu bröckeln. Auch begannen sich neue Refinanzierungsmodelle durch Börsen zu etablieren, was die globale Zusammenarbeit insbesondere des reichen Bürgertums verstärkte. Im folgenden Jahrhundert brach die französische Monarchie durch eine blutige Revolution zusammen. Der Wille Vieler wurde von Wenigen bis zum Aufkommen der ersten “Demokratien” in Frankreich und Nordamerika gebrochen.

Das Zeitalter der Aufklärung war angebrochen.

Doch wie wir heute wissen, ist Zusammenarbeit in der Gruppe nicht gleichbedeutend mit einem für jedes Individuum passenden Einsatz der eigenen Willenskraft. So wie die vorangegangenen programmierenden Partner 59 und 55 den kommenden Zyklus repräsentieren, so repräsentieren 37 und 40 den auslaufenden Zyklus überbordend eingesetzter Willenskraft in Richtung größtmöglicher Anhäufung von Kapital und Macht in den Händen Weniger. Das alte Schatten-Muster dieses Genschlüssels ist trotzdem noch immer aktiv. Laut Demokratie-Index lebten 2021 nur 45,7% der Menschheit in voll- und unvollständigen Demokratien. Ein Jahr zuvor waren es noch 49,4% (-3,7%).

Willenskraft falsch ausgerichtet wird zur Gewalt (gegen sich & andere)

Das Resultat (meiner) falsch ausgerichteten Willenskraft habe ich in den Jahren 2013-2016 am eigenen Leib erfahren. Anstatt es bei unserem ersten XING & LinkedIn Buch (4 Monate Schreibzeit für meinen 80% Anteil) und meiner ersten Nervenentzündung am Knie zu belassen, schrieb ich alleine ein zweites Buch. Diesmal zu Twitter und schon geringerer Unterstützung, als beim Ersten. Doch es wurden Drei und mit dem Dritten wollte ich mit dem “Kopf durch die Wand” in eine mir eigentlich fremde Berufsgruppe der Personaler rein. Das Ergebnis: Ein Total-Black-Out des Ischias für mehrere Monate sowie Verdauungsstörungen. Zweites ist kein Wunder bei bewusst durch Uranus (Innovationskraft) definierter 40.6 dem Ausschluss anderer & seines selbst, wenn Mann nicht zur Gruppe passt.

Ich schrieb bis zur Erschöpfung

GeneKey40 - HumanDesign Tor 40 - Erschöpfung - Susanne Steuer - Nana Mara

GeneKey40 – HumanDesign Tor 40 – Erschöpfung – Susanne Steuer – Nana Mara

Wie das Wort schon beschreibt, haben sich die natürlichen Quellen einmal er.schöpft, gibt  es nichts mehr aus dem ge.schöpft werden kann. Unser Körper greift dann auf nicht aus dem Flow entstehende Ressourcen zurück, sondern auf Ressourcen, die zum Raubbau an der Substanz führen. Wie Du unschwer erkennen kannst, zeigt sich auch hier wieder das Bild “Wie im Innen, so im Außen.” Denn es muss nicht einmal so ein Willens-Kraftakt sein, schon falsche Kompromisse, oder halbherzige Vielleichts (29) oder unehrliche JAs (59) führen dazu, dass wir nicht aus unserer Quelle schöpfen und uns durch dieses Handeln schnell erschöpfen.

Schauen wir nicht auf unsere inneren Schmerzen, bekommen wir sie über die körperliche Ebene mitten ins Leben gespiegelt. Der steinige Weg geht über Betrachtung der Schatten.

Die repressive Natur der Fügsamkeit durch Angst und Mangel für seine eigenen Grenzen einzustehen, mündet meistens in eine Verausgabung der Ressourcen für andere.

Die reaktive Natur der Verachtung verleugnet den eigenen Zorn, wodurch dieser zur Verachtung anderer und zur Ausbeutung derer Schwächen und Fügsamkeit führt.

Das heilige NEIN
Tür zu echter Entspannung

Während es in beiden vorangegangenen Genschlüsseln um das Herausarbeiten eines klaren JAs ging, liegt ein Schlüssel zur Gabe der Entschlossenheit im Gegenteil. Dem klaren und deutlichen Ausdruck des NEINs (inkl. kompromissträchtiger Vielleichts) mit dem wir für unsere eigenen Grenzen einstehen, deren Überschreitung in unserer Erschöpfung mündet.

Gar nicht so leicht. Mein Ischiasnerv Entspannungsweg begann 2014 mit einer Geistheilungsausbildung, gefolgt vom 3-jährigen Dienen für den Living Master Maitreya Dadashreeji und Jahren fokussierter Sadhanas. Mit meinem Beruf des Tagesvaters glitt ich in immer entspanntere Kontemplations-Rhythmen mit dem Human Du Sein. Ich schätze diese Zeit mit den Gene Keys sehr als entspannte, neugierige, mit mir selber geduldige und zärtliche Übung.

Richard Rudd sagt sinngemäß in seiner Audiokontemplation: Wenn Du den Gene Key 40 prominent in Deinem hologenetischen Profil hast, dann ist es wichtig an einer Sache zu bleiben und nicht immer wieder neue Tools auszuprobieren. Entschiedenheit für einen Weg, der zu Entspannung und dadurch Aufblühen Deiner Gabe hilft.

Für mich ist diese eine Sache seit 2006 das Human Du Sein.

GeneKey40 - HumanDesign Tor 40 - Erschöpfung - Susanne Steuer - Nana Mara

GeneKey40 – HumanDesign Tor 40 – Erschöpfung – Susanne Steuer – Nana Mara

Leugnung des göttlichen Willens

Schatten und Licht gehören zusammen wie feminin und maskulin. Daher ist es ironisch und sehr speziell, dass eben dieser Siddhi mit dem Namen “Divine Will”, keine Trennung zwischen Göttlichem und Menschlichem sieht. Alles ist eins, bezogen auf das reine Bewusstsein, das ein vervollkommnetes Lebewesen hat. Im Einssein mit Allem ist nichts Getrenntes. Die Suche nach einem göttlichen Wesen außerhalb des All-Eins-Seins istzwecklos, da es kein Außen mehr gibt. Während sich auf Geschenk-Ebene Konzepte auflösen können, können in Vervollkommnung keine Konzepte mehr existieren.

Herzliche Grüße
Michael-Rajiv Shah

Jens Dewers zum I Gene der Befreiung
AllSeele2Go – Mehr Frieden geht immer

Schattenspiel#40

Die Befreiung

Klingt das nicht verlockend? Befreiung? Wenn das für Dich verlockend klingt, dann weißt Du im Umkehrschluss, dass Du Dich gefangen fühlst und vielleicht machtlos. Etwas macht Dich mürbe und bewirkt, dass Du Dich erschöpft fühlst.

Was ist dieses „Etwas“? Willst Du Befreiung, dann ist zuallererst diese Frage und die Folgenden zu beantworten. Was laugt Dich aus? Was ist zu viel in Deinem Leben? Was nimmt Dir die Luft zum Atmen? Was raubt Dir die Zeit? Erst wenn Du es benennen kannst, bist Du in der Lage, es zu lösen. Ansonsten kämpfst Du gegen Phantome, gegen Schatten, gegen alles und jeden und kriegst doch nie den Kern zu fassen.

Was ist es nun, das Dir das Gefühl gibt, dass Du Befreiung nötig hast. Wo kannst Du suchen und es finden? Du musst es nicht suchen. Es brüllt Dich täglich an, es springt Dir mit dem Hintern ins Gesicht! Es ist das, was Dich immer wieder nervt. Kannst Du es jetzt benennen? Das ist der springende Punkt. Nimm Dir Zeit dafür. Finde heraus, was Dich immer wieder runterzieht. Gib ihm einen Namen!

Diese Vorarbeit ermächtigt Dich, nun die richtigen Schritte einzuleiten. Es kommt kein Ritter auf einem weißen Pferd und es kommen auch keine Ausserirdischen, die Dich von diesem Übel befreien. Schau Dir das Bild des Teufels im Tarot an. Es zeigt zwei Menschen, die vom Teufel in Ketten gehalten werden. Allerdings liegen diese Ketten so locker um den Hals der Gefangenen, dass sie sie mühelos abstreifen könnten. Was brauchen sie dafür? Die Einsicht, dass sie die Ketten wirklich lösen können. Woher kommt diese Ein-Sicht? Nennen wir es den heiligen Geist. Hat er einen Platz in Deinem Leben? Und wenn ja, hat er genug Raum in Deinem Leben, so dass er als Werkzeug Deiner Befreiung taugt und verwendet werden kann?

Mit dieser Hilfe kannst Du nun aktiv werden und schauen, wo Du dem „Zuviel“ in Deinem Leben Einhalt gebieten kannst. Nicht als Notoperation, indem Du rigoros wegschneidest, was Dich belastet. Damit läufst Du Gefahr, Dir nur wieder ein neues „Zuviel“ zuzumuten, das Dich erschöpft und möglicherweise überfordert. Es geht um Balance! Wo ein „Zuviel“ existiert, gibt es automatisch auch einen Mangel. Und wieder stellen sich Dir Fragen. Was nährt Dich? Was nährt Deine Seele? Was tut Dir gut? Wo fühlst Du Dich wohl und frei? Gibt es ein „Zuviel“ an schlechten, beängstigen Nachrichten? Lass den Fernseher aus und kündige Dein Zeitungsabo. Geh stattdessen in den Wald, höre die Musik, die Dir gefällt oder lies ein Buch. Tu das, was Dir Freude bereitet. Widme Dich den Dingen, die Dich inspirieren. Inspiration = Begeisterung = das Einfließen des heiligen Geistes. Schaffe Raum für das Ausleben Deiner Talente und Gaben, denn genau dort bist Du ein Gefäß für den heiligen Geist, genau dort kann er durch Dich wirksam werden.

Und…

…um Himmels Willen…

Schau nicht so ernst!

Erwischt?

Hier kommt das Heilmittel:

Geh zum nächsten Spiegel und schneide ein paar Grimassen!

Verstärke es, indem Du Andere durch ein aktuelles Grimassenfoto in den Kommentaren inspirierst. Das Kind in Dir wird Purzelbäume vor Freude schlagen.

Spüre die Befreiung!

 

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons