AllSeele2Go – Mehr Frieden mit Human Design, dem I Ging & den Gene Keys geht immer!

AllSeele2Go – Mehr Frieden mit Human Design, dem I Ging & den Gene Keys geht immer!

9. Mai 2022 Allseele to go - Mehr Frieden geht immer 0
AllSeele2Go - Mehr Frieden geht immer

Ein Jahr Kontemplationsreise durch 64 I Ging Hexagramme, Human Design Tore & Gene Keys.

Inhaltsangabe:
  1. Wie es zu der KoKreAktion kam
  2. Das erste Schattenspiel vom Agenten der Seele
  3. Ein Jahr AllSeele2Go – Update im aktuellen Format

Jens und ich kennen uns durch eine Xing-Gruppe seit Ende 2007. Direkt zu Anfang konnte ich Jens in seiner Funktion als Sprach- und Stimmtherapeut erfahren und trotz dieser tiefen Erfahrung verloren wir uns bis 2020 aus den Augen. Das änderte sich mit einer ersten Human Du Sein (Human Design) Beratung, als er meine Arbeit kennenlernen durfte. Seither kommen wir durch unterschiedlichste Episoden, wie gemeinsamen Sambodh Dhyaan Meditationen, Human Design Talks und seit Jänner 2022 dem HerzDenkerInnenPlenum, Stück für Stück tiefer in gemeinsame Frequenzen.

Update Mai 2023: Im Herbst werden wir mit unserer Lektorin 
Anita König einen Kurs launchen: Dem Kurs im Erwach(s)en.

Allseele 2 Go – Mehr Frieden geht immer

Nachdem ich inspiriert von Gabriela Kaplans regelmäßigen Wetterberichten (Transits), meinen Gene Keys Fotos auf Facebook und dem Gene Keys Pulse Jens fragte, ob er Interesse hätte, eine solche Reise testweise zu beginnen und wenn ja, wie er sie nennen würde, kam wenige Tage später seine Seelenantwort: “All Seele to Go – Mehr Frieden geht immer”. Unser Startschuss am 8. Mai 2023 war der 23. Archetyp der Zersplitterung.

Meine Motive für diese sehr laaange Reise:

  • ich wollte nach 6 Jahren Abstinenz unbedingt wieder Schreiben bzw. Bloggen
  • die Ausbildung zum Gene Keys Guide machte es für mein Selbstverständnis erforderlich, einmal jeden Genschlüssel kontempliert und erfahren zu haben
  • selbst erfahrene Inhalte sind meine Basis für sogenannte Kontemplationsreisen
  • nach Jahren der Schreiblosigkeit wieder in den Google Serps eingetragen zu sein

Vom Human Du Sein (Human Design) Typ bin ich ein Initiator / Manifestor, also eine Zündkerze im System, aber nicht aber ein Motor wie Jens Dewers. Jens der Mentor der Seele hingegen, hat als Umsetzer / Generator die Qualität dauerhaft generierend sein zu können, wenn in Zusammenarbeit mit anderen, ein innerer Respond, also ein spürbares JA vorliegt. Hurra, im Tandem haben wir nun ein Jahr miteinander generiert! Dabei haben wir tiefe Einsichten in unsere individuellen und kollektiven archetypischen Schatten, Gaben & Siddhis erfahren und mit Anita ein kleines Dreier-Team gegründet.

Grundsätzliches zu den 64 Archetypen der Angst, des Potenzials und der Liebe

  • Jeder von uns hat immer alle 64 Archetypen, wie wir die 64 Qualitäten nennen.
  • Sie repräsentieren die 64 DNA-Codons aus denen unsere Veranlagung stammt.
  • Das 5.300 Jahre alte I Ging ist der binäre 64-bit Code auf dem die Information basiert.
  • Im Human Design sind bis zu max. 26 davon durch den Stand der Planeten zum Geburtszeitpunkt (bewusste Persönlichkeit), sowie 88 Tagen vor Geburt (unbewusstes Design) aktiviert.
  • Im hologenetischen Gene Keys Profil sind es bis zu max. 11 Aktivierungen. Diese werden im Golden Pfad der Genschlüssel Sphären genannt. Fünf zum Geburtszeitpunkt und sechs 88 Tage vor der Geburt.
  • Alle Archetypen stehen immer auch in elektro-genetischer Verbindung mit (a) in der Radix in Opposition stehenden Programmierungspartnern, (b) den im Human Design Chart gegenüberliegen Kanaltoren und (c) den sogenannten Codon Ringen. Durch diese komplexe Vernetzung sind alle Qualitäten relevant für jeden.
  • Einer der größten Unterschiede zwischen Human Design und Gene Keys besteht in den Frequenzleveln, die vom Schatten über die Gabe zur Siddhi ansteigen können.
  • Die Schattenfrequenz entspricht unseren Ängsten
  • Es gibt immer zwei mögliche Arten bzw. Richtungen von Schattenfrequenzen, die wir uns in der Kindheit familiär bedingt antrainieren. Die repressive Natur ist nach innen gerichtet. Unsere Amygdala (Reptilhirn) reagiert mit Flucht oder Tod stellen. Die reaktive Natur ist wütend nach Außen gerichtet und agiert mit An- oder Übergriff.
  • beide Angstnaturen bedingen sich oft gegenseitig
  • Eine Frequenzanhebung von den Schatten (Ängste) in die Gaben (Potenzial) geht durch aktives Zulassen, Annahme und Umarmung. Unsere Repitilhirn ist so programmiert, dass sie das Zulassen von Angst durch Reaktion verhindert.
  • Die Siddhi-Frequenz ist ein erleuchteter Dauerzustand, der einen entsprechend vorbereiteten Körper erfordert, der diese hohen Frequenzen verkraften kann.
Der Text wird weiter überarbeitet und ist nicht fertig!

Jens Dewers - Agent der Seele 20230319Schattenspiel#23 – Zersplitterung

Au weia! Schon dieser Titel. Die Zersplitterung. Heulen und Zähneklappern? Dieses Zeichen wirkt bedrohlich, es kann Ängste auslösen. Es kündigt sich etwas an, das nach Verlust klingt. Da kann Dir schon mal die Düse gehen. Gemach liebes Menschenwesen. Lass uns das einfach mal etwas genauer und vor allem tiefer betrachten.

Als Deine Seele setze ich voraus, dass Du Dich entwickeln willst. Diesbezüglich gebe ich Dir fortwährend Hilfestellung. Alle Erfahrungen, die Du auf Deinem Lebensweg sammelst, beinhalten eine Hilfestellung meinerseits, so dass sie Deiner Entwicklung dienlich sind. Das mag für den menschlichen Geist übertrieben klingen, aber verlass Dich drauf: Genau so ist es.

Du und Dein bewusster Geist, Ihr seid noch nicht fertig. Ihr ent-wickelt Euch. Was bedeutet das für Euren jetzigen Zustand? Der Umkehrschluss gibt hier zuverlässig Auskunft: Ihr seid ver-wickelt. Wenn Du Dich leicht und geschmeidig (durchs Leben) bewegen willst, dann ist jede Ver-wicklung, jede Ver-strickung, jede Be-lastung hinderlich. Hinter und in all diesen Begriffen, wie Verwicklung, Verstrickung und Belastung steckt ein Adjektiv: zuviel!

Schau Dich um auf dem Planeten Erde, Du findest es überall. Es ist eine Begleiterscheinung dessen, was Eure Zivilisation und Eure Kultur ausmacht. Es ist zu viel. Mutter Erde ächzt unter Eurem „Zuviel“. Ihr habt die Balance verloren und Ihr habt den Segen vergessen, der in einem anderen Adjektiv steckt: genug. Das „Genug“ bringt Frieden.

Das „Genug“ ist in Balance, es beinhaltet Eure Würde, Natürlichkeit und Gesundheit, es ist die perfekte Schönheit des Augenblicks, es ist entspannt und gelassen, es ist Ausdruck reiner Liebe.

Wenn Du Dich nicht ganz dösig anstellst, dann kannst Du sie jetzt schon erkennen, die Hilfestellung, die in der Zersplitterung steckt. Sie befreit Dich von etwas. Sei bereit loszulassen, dann kommt es vielleicht gar nicht so weit, dass etwas zersplittern muss. Finde das „Zuviel“ in Deinem Leben und lass es los, bevor es zersplittert. Und wenn doch etwas zersplittert, dann zwinkert Dir Deine Seele liebevoll zu und befreit Dich von etwas, was Du übersehen oder vergessen hast. So einfach ist das.

Die 64keys zum Tor 23 – KLARHEIT

Bereich: Q2 – Form (Zivilisation) – Stier

Schatten: Komplexität
Potenzial: Einfachheit
Licht: Quintessenz

Klarer Ausdruck der individuellen Vielgestaltigkeit von Bewusstheit und Verstehen.
Potenzialbeschreibung

Tor 23 ist der Ausdruck von individuellem Wissen. Es ist die Assimilation eines Wissens des Individuums, das durch Sprache möglich wird. Wenn individuelle Einsichten anderen mitgeteilt werden sollen, kann Tor 23 sich potenziell klar ausdrücken, den Respekt des Kollektivs erwerben und Intoleranz überwinden. Individuelles Wissen kann genial, freakig und manchmal auch zusammenhanglos sein. Diese inneren Stimmen und Einsichten müssen übersetzt und in den passenden Kontext gebracht werden, um zum richtigen Zeitpunkt kommuniziert werden zu können. Erst dann sind sie für andere verständlich und nutzbar. Das Potenzial des Tores ist die Klarheit.

Wir sind insbesondere gespannt, was diese KoKreAktion mit uns macht. Michael-Rajiv für seinen Teil, konnte sich vorher nicht vorstellen, ein so weit aus dem typischen Human Du Sein Raum rausreichendes Experiment, welches Seelen Talk (Channeling?) mit Gene Key Backbone verbindet, in die Welt bringen zum wollen. Nun ist es da … Hingebungsvoll nehme ich die sich im Flow ergebene Challenge an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Show Buttons
Hide Buttons