Das Sanfte (Wind) Tor 57

Das Sanfte (Wind) Tor 57

8. Oktober 2022 Allseele to go - Mehr Frieden geht immer Neutrino Wetter 0
Human Design Tor 57 - Intuition

 

Durch intuitive Wachheit die Möglichkeit, zu durchdringender Klarheit vorzudringen.

Tor 57 – WACHHEIT im Neutrino-Kino vom 8.-14.10. (5:00 CEST)

Bereich: Q3 – Beziehung (Dualität)
Energiezentrum: Intuition – Milzzentrum (Partnertor 51 COURAGE)
Schaltkreis: Individuell Wissen – unvorhersehbar & Integration – Überleben
Aminosäure / Organ: Alanin / Kranialganglien (Unterleib)
Codongruppe: Ring of Matter (46, 18, 48, 57)

Human Design Tor Namen:

  • I Ging Hexagramm & Ursprung: Der Wind bzw. Das Sanfte
  • Human Design System: Das Tor der Intuition
  • Gene Keys: Schatten = Unbehagen – Potenzial = Intuition – Licht = Klarheit
  • 64keys: WACHHEIT

Schattenspiel Kontemplationen zum Gene Key 57:

Seit 9. Mai haben wir folgende Gene Keys kontempliert …

Tor 23 Zersplitterung – Tor 8 Zusammenhalt – Tor 20 Betrachtung – Tor 16 Begeisterung –
Tor 35 Fortschritt – Tor 45 Sammlung – Tor 12 Angemessenheit – Tor 15 Bescheidenheit
Tor 52 Stillhalten – Tor 39 Hemmnis – Tor 53 Entwicklung – Tor 62 Des Kleinen Übergewicht
Tor 56 Der Wanderer – Tor 31 Die Einwirkung – Tor 33 Der Rückzug – Tor 7 Das Heer
Tor 4 Die Jugendtorheit – Tor 29 Das Abgründige – Tor 59 Die Auflösung – Tor 40 Befreiung
Tor 64 Vor der Vollendung – Tor 47 Die Bedrängnis – Tor 6 Der Streit – Tor 46 Empordringen
Tor 18 Arbeit am VerdorbenenTor 48 Der Brunnen

𝘑𝘦𝘯𝘴 𝘋𝘦𝘸𝘦𝘳𝘴 𝘶𝘯𝘥 𝘪𝘤𝘩 𝘣𝘦𝘨𝘢𝘯𝘯𝘦𝘯 𝘥𝘪𝘦𝘴𝘦 𝘒𝘰𝘯𝘵𝘦𝘮𝘱𝘭𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯𝘴𝘳𝘦𝘪𝘴𝘦 𝘪𝘮 𝘔𝘢𝘪 2022. 𝘐𝘯𝘴𝘱𝘪𝘳𝘪𝘦𝘳𝘵 𝘥𝘶𝘳𝘤𝘩 𝘥𝘪𝘦 #𝘎𝘦𝘯𝘦𝘒𝘦𝘺𝘴 𝘷𝘰𝘯 𝘙𝘪𝘤𝘩𝘢𝘳𝘥 𝘙𝘶𝘥𝘥𝘴 (𝘈𝘶𝘥𝘪𝘰𝘧𝘪𝘭𝘦𝘴 & 𝘎𝘦𝘯𝘦 𝘒𝘦𝘺 𝘉𝘶𝘤𝘩), 𝘥𝘦𝘮 𝘐 𝘎𝘪𝘯𝘨, 𝘐𝘯𝘩𝘢𝘭𝘵𝘦 𝘥𝘦𝘳 64𝘬𝘦𝘺𝘴 𝘚𝘰𝘧𝘵𝘸𝘢𝘳𝘦 𝘶𝘯𝘥 𝘥𝘦𝘮 𝘉𝘭𝘢𝘶𝘦𝘯 𝘐 𝘎𝘪𝘯𝘨 𝘥𝘦𝘳 64𝘬𝘦𝘺𝘴 𝘷𝘦𝘳ö𝘧𝘧𝘦𝘯𝘵𝘭𝘪𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘸𝘪𝘳 𝘴𝘦𝘤𝘩𝘴𝘵ä𝘨𝘪𝘨 𝘉𝘭𝘰𝘨𝘣𝘦𝘪𝘵𝘳ä𝘨𝘦 𝘶𝘯𝘴𝘦𝘳𝘦𝘴 𝘚𝘤𝘩𝘢𝘵𝘵𝘦𝘯𝘴𝘱𝘪𝘦𝘭𝘴 𝘪𝘮 𝘝𝘦𝘳𝘭𝘢𝘶𝘧 𝘥𝘦𝘴 𝘚𝘰𝘯𝘯𝘦𝘯𝘴𝘵𝘢𝘯𝘥𝘦𝘴. 𝘋𝘪𝘦 𝘉𝘦𝘪𝘵𝘳ä𝘨𝘦 𝘳𝘦𝘱𝘳ä𝘴𝘦𝘯𝘵𝘪𝘦𝘳𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘴𝘦𝘳 𝘉𝘪𝘭𝘥, 𝘯𝘪𝘤𝘩𝘵 𝘥𝘢𝘴 𝘥𝘦𝘳 𝘣𝘦𝘯𝘢𝘯𝘯𝘵𝘦𝘯 𝘈𝘯𝘣𝘪𝘦𝘵𝘦𝘳 𝘢𝘯 𝘴𝘪𝘤𝘩.

Prominente Menschen mit diesem unbewussten (Ausstrahlung) oder bewussten Sonnentor (Lebensaufgabe) der WACHHEIT waren/sind: Konrad Adenauer, Simone de Beauvoir, Alistair Crowley, Umberto Eco, Khalil Gibran, Stephen Hawking, Sherlock Holmes, John Lennon, Isaac Newton, Simon Sinek, Magret Thatcher, Guiseppe Verdi uvm. (64keys Datenbank)

Wenn Du Dein Human DSein Sonnentor und komplettes 64keys Kraftfeld kennenlernen magst bekommst Du es hier.

Jens Dewers zum I Gene des Windes
AllSeele2Go – Mehr Frieden geht immer

Schattenspiel#57
Das Sanfte, das Eindringliche, der Wind

Warum eigentlich gibt es im I Ging (zumindest in der deutschen Übersetzung) drei Namen für dieses Hexagramm?

Beide Urzeichen oder Trigramme stehen für den Wind und der Wind ist nun einmal schwer zu fassen. Du kannst ihn nicht sehen oder ergreifen, sondern nur spüren. Du kannst ihn nicht wiegen, er hat keine Masse und keine Ausdehnung in räumlichen Dimensionen. Allenfalls hat er eine Temperatur, Kraft oder Geschwindigkeit, die aber alle sehr wandelbar sind und keine dem Wind eigenen Eigenschaften, sondern allenfalls seine Kleider. Wind ist spürbar, Wind wirkt. Er wirkt durch Bewegung, er ist bewegte Luft, er ist Bewegung schlechthin. Wind kann Dir Deine Kraft rauben, wenn Du gegen ihn kämpfst oder er kann Dich unterstützen, wenn Du Dich in seine Richtung bewegst.

Komm zur Ruhe und verbinde Dich mit Deinem Herzen. Spüre die Energie Deines Herzens. Sie ist wie ein innerer, warmer, sanfter Wind, der Dich liebevoll durchweht und in all Deine Poren dringt. Es besteht keine Notwendigkeit anders zu sein, als Du es jetzt gerade bist. Du bist gut, so wie Du bist. Komm bei Dir an! Jeder Segler braucht auch einen ruhigen Hafen, in den er sich bei Sturm zurückziehen kann.

Manchmal gibt Dein Herz Dir Rückenwind. Möchte es Dich sanft zur Tat schieben? Na dann nimm die Energie und mach etwas draus. Liebevoll. Behutsam. Sanft. Mit der Energie Deines Herzens. So kannst Du Dinge in Bewegung bringen und Wirkungen erzielen, ohne Widerstand zu provozieren.

Du kannst gerade keinen Wind spüren? Na und? Manchmal ist eben Flaute. Oder Feierabend. Wenn Du nicht rudern willst, dann komm halt wieder zur Ruhe und warte auf den Wind, mit dem Du segeln kannst. Flicke Deine Segel. Lade Proviant. Sammle Kraft. Wirf Deine Angel oder Dein Netz aus und fische. Genieß den Frieden.

Lerne den Wind des Lebens zu spüren, ihn zu „lesen“ und vieles wird einfacher, klarer. Manchmal schiebt und unterstützt er Dich. Manchmal drückt er Dich in eine bestimmte Richtung. Manchmal bläst er Dir eiskalt ins Gesicht. Überlasse Deinem Herzkompass die Navigation und alles ist gut.

Die Stimmgabel der Angst

Der 4. und letzte Genschlüssel des Ring of Matter betrifft die 3 Trimester der Schwangerschaft. Die ersten 3 Monate schwingen mit der 46, der Zeit des Ankommens im physischen Körper zw. 0-7 Jahren, das 2. Trimester schwingt mit der 48, dem Inkarnieren im Emotionalkörper von 8-14 Jahren und das 3. Trimester schwingt mit der 18, dem intellektuellen und mentalen Inkarnieren zw. 15-21 Jahren in dieses Leben.

Als Vater, zertifizierter Tagesvater und ausgebildeter “Bewusste Eltern Trainer” bin ich tief beeindruckt von der Weisheit dieses Gene Key Buches, das u.a. diese physische, emotionale und mentale Reifung eines jeden Menschen umfasst. Aber das konntest Du sicher in den letzten 3 Beiträgen schon wahrnehmen.

Das Ohr des Körpers und die Schwingung des Windes

Gestern hatte ich mich wieder mal zum Kontemplieren an “meinen” Weinberg zurückgezogen. Die sanfte, warme Herbstbrise umschmeichelte mich und ich konnte körperlich diese Sanftheit und Liebe spüren, mit der Richard Rudd diesen Gene Key beschreibt. Nicht umsonst geht es um den sog. sechsten Sinn, der 57. Gabe der Intuition und Vorausahnung, die uns das Hören mit dem Körper ermöglicht.

Immer wieder sind die mir anvertrauten Tageskinder im Alter zwischen 1-3 Jahren begeistert, wenn ich eine Spieluhr nehme, sie zuerst in der Luft drehe, bei dem das Lied “Wie schön, dass Du geboren bist” kaum hörbar ist, dann auf deren Kopf gebe und das Lied durch die Frequenzübertragung des Schädelknochens auf einmal – wie von Zauberhand – laut gehört werden kann. Auch wenn das physikalisch leicht erklärbar ist, stellt dieser Effekt für mich die Magie des Wahrnehmens von Schwingung (Frequenzen) mit dem Körper dar. Ein anderes Beispiel ist die enorme Verstärkung der Lautstärke von Klängen (Schwingung / Frequenz), wenn wir mit dem Kopf in die Badewanne eintauchen und unserem Blubbern lauschen.

Ähnlich ergeht es jedem Fötus im Körper seiner Mutter. Der über die Nabelschnur mit dem mütterlichen Stoffwechsel verbundene und komplett im Körper eingebettete Fötus hat ein extrem empfindliches, alles vollkommen ungefiltert aufnehmendes Nervensystem. Jede Emotion, jede Angst, jede niedere und/oder höhere Frequenz, jedes Geräusch (in der Mamabadewanne) wird im noch ungeborenen Nervensystem abgespeichert. Deswegen kommt der Schwingungsfrequenz aller Schwangeren eine so hohe Bedeutung für Kinder zu.

  • Je niedriger und angstvoller die Mutterfrequenzen, desto stärker wird der Embryo pränatal mit negativer Schwingung aufgeladen.
  • Je höher und lichtvoller die pränatale Schwingungsfrequenz der Mutter, desto höher die Schwingungsfrequenz des Fötus.

Damit ist natürlich auch schon die Schwingungsfrequenz der ersten drei 7-Jahres-Lebenszyklen aus dem Mutterbauch heraus vorgeprägt.

Prüfungsstress und Versagensangst zum Staatsexamen meiner Mutter, während ihrer Schwangerschaft, hatten ihre Wirkung bis tief in meine Pubertät. Meine Prüfungsängste führten regelmäßig zum Black-Out bei Prüfungen, obwohl ich z.T. erfolgreich Nachhilfeunterricht geben konnte. Der letzte große Black-Out an den ich mich erinnere, war als B2B-Network-Coach, als der kürzlich verstorbene Joachim Rumohr im Rahmen der XING-Seminare seinen jährlichen Qualitätscheck, zur Überprüfung einer meiner 100 gegebenen Workshops & Key Notes machte. Dies ist nur ein kleines Beispiel!

Das kollektiv menschliche Schwingungsfeld des Unbehagens

Seit wir Menschen durch die Entwicklung des präfrontalen Kortex neben unserem rein intuitiven Körperbewusstsein einen Verstand bekommen haben, der alles bemisst und in wahr oder unwahr unterscheidet (Der 62. Schatten des Intellekts), haben wir uns weiter und weiter von unserem intuitiv physischen Sicherheitssystem hin zu einem rein kognitiven (Un-) Sicherheitssystem entwickelt. Das Problem daran ist, dass dieses extrem wertvolle mentale Werkzeug durch die permanente Frage nach richtig oder falsch (48. Schatten des Fehlerfindens) die Basis für ein grundsätzliches, unter allem liegenden Unsicherheitsgefühls ist, und das Gegenteil von Sicherheit bewirkt.

Sicherheit und Schutzmaßnahmen sind schon zu einer globalen Besessenheit angewachsen, obwohl sie einer kompletten Illusion unterliegen. Richard Rudd im Gene Keys Buch Seite 614

Dafür brauchen wir gar nicht in die jüngste kollektive Vergangenheit der letzten 2,5 Jahre seit #C19 zu schauen. Es reicht, wenn Du an die extrem salzigen, winterlichen Schneebekämpfungsmaßnahmen und deren Haftungshintergründe denkst. Ich bin Jahrgang 1965 und erinnere mich noch gut, wie schön es war bei Schnee wirklich Schnee zu haben und keine Schneesalzlaken-Orgien. Unser Verstand lässt sich gern auf solche Scheinsicherheiten ein. Doch letztendlich verschlimmern wir dadurch noch das Resultat bzw. verlagern das Problem auf andere Ebenen, nicht zuletzt auf die mentale Gesundheit.

  • Laut WHO sind 2022 eine Milliarde Menschen weltweit psychisch erkrankt
  • 2022 leiden lt. WHO 20% aller Kinder & Jugendlichen an psychischen Krankheiten
  • lt. WHO kostet das eine Billiarde USD 1.000.000.000.000 = 1 Mill. x 1. Mill. im Jahr

Die repressive Natur der Zögerlichkeit

  • wir werden zögerlich, wenn wir dem (Sicherheits-) Verstand die Macht geben
  • spontane, eindeutige Klarheit ist ein Zustand, der nur außerhalb des Verstands existiert

Die reaktive Natur ungestümen Handelns

  • der Fluchtmoment (Flight) treibt uns an das Unbehagen hinter uns zu lassen

Meiner Meinung nach sehen wir seit Anfang 2020 ausschließlich diesen reaktiven Angstmechanismus auf der weltpolitischen Bühne. Halte bitte mal inne und geh in Dich und werfe Deinen ehrlichen Blick auf das Weltgeschehen … Siehst Du es auch so?

Was die praktische Schattenarbeit mit den Ängsten angeht, habe ich in diesem #AllSeele2Go Blog immer wieder den gleichen Rat gegeben:

Im Grunde genommen ist sich beides ähnlich. Richten wir in den kommenden 6 Tagen dieses Neutrino-Transits der Sonne unseren Fokus (Aufmerksamskeit) auf unsere Zögerlichkeit oder unser Ungestüm sein (also auf diese beiden Angst Archetypen), werden uns genau diese Themen in unserem Alltag wieder begegnen.

Die Gabe der Intuition und der sanfte Wind

Die (Körper-) Intuition war vor dem menschlichen Verstand da, wie uns die Evolutionsgeschichte des Planeten zeigt. Alle tierischen Instinkte sind Körperintuitionen UND wir beide wissen, sie sind nicht weg, sie sind nur so unendlich viel leiser, wie das laute Tönen der Spieluhr auf der Schädeldecke (siehe oben), sodass wir verlernt haben, sie in ebenso großer Klarheit wie unseren Verstand wahrzunehmen.

Da das Tor 57 auch das “Ohr des Körpers” ist, würde ich es auch als eine Qualität der Hellhörigkeit beschreiben. Ich höre Menschen manchmal Dinge sagen, obwohl sie es nicht ausgesprochen haben. Ich nehme oft (Klang-) Frequenzen wahr, die andere um mich herum nicht wahrnehmen. Es kann auch sein, dass ich das fehlinterpretiere, denn eigentlich sind es zwei andere “Ohr-Tore”, die in meinem Design aktiviert sind. Oder aber auch am Partnertor 51, das die 57 in Schwingung bringt.

Meine wichtigste Message für (angehende) Mütter und Väter:

  • Je höher wir unsere Frequenz anheben, desto besser haben es unsere Kinder
  • Je früher wir unsere Frequenz anheben, desto leichter haben es unsere Kinder

“Kinder haben noch nie sehr gut auf Ihre Eltern gehört, aber sie haben sie bisher noch immer nachgeahmt.” James Baldwin

Richard Rudd schreibt sogar, dass Frequenzanhebungen in welchem Lebensalter auch immer, dazu führen, dass der in der DNA abgespeicherte Angst-Code auf NULL gesetzt werden kann. Ich für meinen Teil, kann dies an unterschiedlichen Beispielen bestätigen.

Lasst uns dem intuitiven Wind lauschen und empfangen und damit unserer femininen empfänglichen Seite den Raum geben, der der Intuition neben und mit dem Verstand gebührt.

Klarheit, Sanftmut & Maitreya Dadashreeji

Es sind derweil 27 Gene Keys bzw. I Ging Hexagramme, die Jens und ich kontempliert haben. Bei dieser Siddhi (Richard Rudd verwendet die weibliche Form) ist etwas für mich Besonderes geschehen.

Das erste Mal konnte ich eindeutig und klar spüren, dass mir die Gnade zuteilwurde, diese Siddhi in vervollkommneter Form über längere Zeit erfahren zu dürfen. Und zwar in Gegenwart des erleuchteten Meisters Maitreya Dadashreeji. 2015 bin ich ihm das erste Mal auf “meiner göttlichen Reise” begegnet. Ich folgte ihm nicht nur ein halbes Jahrzehnt aktiv, sondern durfte auch von 2015-2018 eines von 7 “Herzen” der europäischen Organisation Maitri Bodh Parivaar sein.

Ein für mich einzigartiges Merkmal von Maitreya Dadashreeji ist, dass er es wunderbar beherrscht, den Verstand mit paradoxem Futter zu speisen, während seine Weisheit (48. Siddhi ist Maitreya Dadashreejis Design Pluto, dem Transformationsplaneten) auf intuitiver Körperebene in absoluter Sanft- und Klarheit wirkt. Seine 57. Siddhi ist durch den bewussten Pluto aktiviert und seine urteilsfreie vervollkommnete Integrität der 18. Siddhi, der Design Sonne. All die bisherigen Gene Keys gaben mir keinen so klaren Aufschluss darüber, über welche Siddhi Maitreya Dadashreeji erleuchtet im Außen wirkt.

Für mich schließt sich hier noch ein weiterer Kreis. Richard Rudd beschreibt alle Siddhi Zustände als eigentlich nicht mehr von dieser dualen Welt UND, dass es für Erleuchtete kaum möglich ist, die physische Existenz aufrechtzuerhalten. Genau das hatte ich im Frühjahr 2015 auf seiner Deutschlandreise fotografisch festhalten können, da ich diese Reise u.a. als Fotograf begleitete. Es war wie ein Wunder zu sehen, wie seine äußerliche (Gesichts-) Form beinahe jeden Tag verändert war. 

Auf der Stufe der Siddhi, welche in Wirklichkeit allen Ebenen ein Ende bereitet, eliminieren sich die Ausgangsquelle und der Empfänger (Anm. der Stimmgabel) gegenseitig. RR im Gene Keys Buch auf Seite 621

Ich konnte 2 physisch direkte Segnungen bzw. Energieübertragungen durch Dadashreeji’s Hände empfangen. Ein weiterer Satz Richard Rudd’s beschreibt exakt, was ich erfuhr:

Wir begreifen nicht mehr, je sanfter wir unsere Hände auf etwas legen, desto mehr öffnet es sich und desto tiefer erhalte ich Zugang. Seite 622

Maitreya Dadashreeji ist meiner Erfahrung nach tatsächlich eine “Stimmgabel der Göttlichen Präsenz”, in deren Gegenwart die “unglaubliche Sanftmütigkeit sofort deine Frequenzen anhebt”.

Mit herzlichten Grüßen
Dein Michael-Rajiv

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Show Buttons
Hide Buttons